Lachendes Bildünger Smiley

WIRKSTATT

BILDUNG GEMEINSAM WIRKSAM GESTALTEN

Begleitprogramm Wirkstatt

Die Bildünger Wirkstatt ist ein eigens entwickeltes Begleitprogramm im Rahmen der  Förderphase durch die Sinnbildungsstiftung und wird gemeinsam mit Ashoka Österreich umgesetzt. Ziel des Begleitprogramms ist es, Bildungsinitiativen und deren Projektleiter*innen so zu begleiten, dass eine Skalierung in die Bundesländer möglich wird und das Projekt langfristig und nachhaltig im österreichischen Bildungssystem wirken kann.

Vision

In der Wirkstatt wollen wir das volle Potential der Gemeinschaft von Bildungestalter*innen heben, um nachhaltige und wirkungsorientierte Kooperationen im Bildungssektor zu fördern und weiter zu entwickeln.

Mission

Die Begleitung einer Gruppe von Projektleiter*innen der 8 ausgewählten Projekte, um durch themenspezifische Workshops und dem passenden Partner*innen-Netzwerk, deren bei der Bildünger Challenge ausgewählten Kurz-Konzepte in nachhaltige Projektkonzepte mit hohem Wirk- und Skalierungspotential zu überführen.

Inhalte der Wirkstatt

Um Veränderungen in der Bildung bewirken zu können, benötigen Projektleiter*innen einerseits inhaltliche (pädagogische) Expertise (WAS?), aber auch Expertise, wie sie ihr Projekt umsetzen und langfristig etablieren können (WIE?). Genau bei diesem WIE setzt die Wirkstatt an, indem sie den teilnehmenden Projektleiter*innen das Handwerkzeug für ihre wirkungsvolle Arbeit zur Verfügung stellt.

 

  • KOMPETENZ: Stärkung der Projektleiter*innen:
    Projektleiter*innen müssen mit einer Vielzahl an Herausforderungen in der Umsetzung ihres Projektes umgehen können, damit dieses auch langfristig bestehen bleiben kann. Die Herausforderungen reichen von mangelnder oder kurzfristiger Finanzierung bis zu persönlicher Überforderung. Deshalb brauchen sie konkrete Werkzeuge, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Projekte helfen und den Fokus auf die richtigen Prioritäten setzen lassen (z.B. Wirkungs-Modelle, Finanzierungsmodelle oder Mentoring).
    Mehr Infos unter thesystemsthinker.com

 

  • KOOPERATION: Gemeinsames Wirken der Projektleiter*innen ermöglichen:
    Bildung findet in einem komplexen und zusammenhängenden System statt. Gleichzeitig gibt es in diesem System viele Akteur*innen (z.B. Lehrerkräfte, Bildungsdirektionen etc.) mit unterschiedlichen Sichtweisen. Praktiker*innen haben den Ansatz des „Gemeinsamen Wirkens“ aus ihrer erfolgreichen Praxis destilliert, um ganzheitliche und kooperative Lösungen zu ermöglichen. Die Teilnehmer*innen lernen in der Wirkstatt den Ansatz des „Gemeinsamen Wirkens“ um sich ergänzende Kooperationen und Lösungen zu entwickeln.
    Mehr Infos unter Artikel “Collective Impact” Stanford University 

 

  • KONTAKTE: Projektleiter*innen den Zugang zum Bildünger-Netzwerk ermöglichen:
    Viele Menschen engagieren sich mittlerweile in der Bildung (z.B. als Vereine). Dabei ist wichtig, dass auf bereits erfolgreich bestehenden Strukturen des Bildungs- und Berufsbildungssystem aufgebaut wird. Daher schafft die Wirkstatt Zugang zu den themenspezifischen und für einen Erfolg notwendigen Kontakten zu Expert*innen und Entscheidungsträger*innen rund um das Bildungssystem.

Dauer

September 2021 – Dezember 2021

Workshop Module

Die Inhalte der Wirkstatt „Kompetenz, Kooperation und Kontakte“ werden in den folgenden Modulen abgedeckt.

Mentoring und Coaching-Module

Persönliches Mentoring: Durch erfahrene Projektumsetzer*in
Mentor*innen sind oft entscheidende Faktoren in der persönlichen Weiterentwicklung einer/s Bildungsgestalter*in und für die Organisationen bzw. Projekte, die sie aufbauen und vorantreiben. Ziel ist es, dass Mentor*innen durch das Teilen von eigener Führungserfahrung, strategischer Außen-Perspektiven, Knowhow und Expertise unterstützen. 

 

Peer-Einzelcoaching durch Bildünger-Alumni
Es wurden bereits 17 Projekte bei Bildünger gefördert. Diese haben schon wertvolle Erfahrungen und Einsichten gesammelt, die sie über Coaching an die neuen Projekte weitergeben.

 

Bildungssystem-Einzelcoaching durch Bildungs-System-Expert*in
Das österreichische Bildungssystem ist komplex und ein Verständnis für die Struktur, Prozesse und Akteur*innen ist unumgänglich. Daher helfen erfahrene Expert*innen aus dem Bildünger-Beirat dabei, das Projekt besser in das bestehende System.

 

Pro bono Matching (Recht, IT, Projektmanagement etc.)
Beim Start eines nachhaltigen Bildungsprojekts werden viele, sehr komplexe Themenbereiche angesprochen. Deshalb haben die Teilnehmer*innen Zugang zu individuellen Beratungen mit Expert*innen verschiedener Themenfelder durch „experts4change“. Dieses Netzwerk wurde gemeinsam von Bildünger, SIA (Social Impact Award) und SEED entwickelt.

 

DEINE ANSPRECHPARTNER

Michael Hagelmüller

mhagelmueller@ashoka.org

 

KONTAKT

Lass uns wissen, was du denkst!

Datenschutz